zur├╝ck zur ├╝bersicht
1 / 21

Haus der Geschichte  I  Auf nackter Haut
Buch zur Ausstellung


Das Studio konzipiert und gestaltet das Buch zu einer Ausstellung. Die Ausstellung im Haus der Geschichte zeigt eine bisher nicht öffentlich zugängliche Kollektion historischer Wäsche von 1875 bis heute. Neben Wäschestücken des Unternehmens Schiesser in Radolfszell sind auch Bademoden von Wilhelm Benger Söhne zu sehen.

 

Das Buch zur Ausstellung bietet einen Blick auf die historische Entwicklung in fast zweihundert Jahren und neben der Abbildung der Exponate Interessantes über Zeit, Mensch, Körper und Technik im textilen Bereich. Die Einführung mit wissenschaftlichen Aufsätzen werden gefolgt von fünf zeitlich aufeinander folgenden Kapiteln, von denen jedes mit einer Fotografie eines Exponates am Menschen beginnt.

 

Wir tragen unsere Erfahrungen mit Unterwäsche auf der Haut. Diesem konzeptionellen Gedanken folgend werden historische Wäschestücke, die als Exponate in der Ausstellung zu sehen sind, am menschlichen Körper fotografiert. Das Erscheinungsbild kombiniert signifikante Fotografie mit Typografie, die einen Bogen zwischen den Zeiten spannt.

 

Parallel zum Katalog zeichnet das Studio verantwortlich für die visuelle Identität der Ausstellung. Objekttexte der Ausstellung auf Lichtbändern und Lichtboxen folgen dem typografischen Gesamtkonzept. Die Fotografien werden für Besucher zum Leitsystem der Ausstellung.


Ausstellungsleitung: Prof. Dr. Paula Lutum-Lenger  //  Kuratoren: Dr. Immo Wagner-Douglas, Kerstin Hopfensitz M.A.  //  Ausstellungsgestaltung, Szenografie: Hans Dieter Schaal, Armin Teufel  //  Erscheinungsbild, Ausstellungsgrafik, Katalog, Gestaltung der Kommunkationsmedien: Simone Leitenberger  //  Fotografie: Noshe, Berlin

Haus der Geschichte  I  Auf nackter Haut
Buch zur Ausstellung


mehr lesen